Unterwegs zum Stall

Weihnachtliche Wanderzeichen für Familien  

Regina Groot Bramel
Eberhard Hoppe

Unterwegs zum Stall
Weihnachtliche Wanderzeichen für Familien

Adventskalender 28. Nov. bis 6. Jan., 40 Blätter im DIN A4 Format, Spiralbindung, als Tischaufsteller und als Wandkalender konzipiert, mehrjährig verwendbar
Preis: 15,00 EUR (davon geht 1,00 EUR an die Samburuhilfe)
ISBN 978-3-943084-27-6


Weihnachten ist schon lange nicht mehr selbstverständlich mit christlichen Inhalten verbunden.
Laut Umfragen hat es für die meisten Bürger hierzulande einen Stellenwert als Familienfest, bei dem man sich alljährlich zumindest einmal schreibt, sich trifft, beschenkt oder einfach ein Lebenszeichen von sich gibt.
Alle möglichen althergebrachten Sitten und Gebräuche mischen sich mit Gewohnheiten aus anderen Ländern und machen es mitunter schwer, den Tagen rund um das Fest der Familie, des Friedens und der Liebe im Überangebot ein eigenes Profil zu geben.
Es sollte markant sein, wiedererkennbar auf dem bunten Markt der Möglichkeiten.

Christen gehen unterschiedliche Wege in der Bemühung, sich und ihren Familien den Sinn von Weihnachten zu erschließen. Von der kategorischen Ablehnung kitschiger Verbrämung bis zur Integration der Rentiere des Santa Claus an der Krippe reichen die Versuche.
Dabei ist es nicht so schwer, wie wir uns tun – das Fest hat längst ein Profil, ein Gesicht.
Es ist das Gesicht des Kindes, das da zur Welt kam und uns auch heute anschaut – mit den Augen der Menschen, die uns begegnen und die uns brauchen.

Als „Wanderzeichen zum Stall“ möchten wir die Impulse und Anregungen dieses Kalenders verstanden wissen. Es gibt viele Wege zu Gott. Der Weg von Eltern, die ein Kind an die Hand nehmen und in die Welt begleiten, mag anstrengend sein, manchmal holprig und schwer zu finden.
Er führt durch Höhen und Tiefen, nach den Gipfelerlebnissen zurück in die Niederungen des Alltags und immer wieder in den Stall, wo es streng riecht und uns mitunter stinkt! Wir dürfen dennoch gewiss sein – das Wanderzeichen hat uns nicht fehlgeleitet. Es ist ein guter, ein richtiger Weg, denn Gott selbst hat ihn gewählt!

Rezensionen:

„Der Kalender hat mich durch die Advents- und Weihnachtszeit begleitet. Manche Anregungen für Andachten und Predigten habe ich daraus für mich gezogen. Es war morgens ein Moment der Freude und Überraschung, im Adventskalender zu lesen.

Die graphische Umsetzung ist exzellent geworden; Schrift und Schriftgröße sind sehr gut lesbar. Die Bildauswahl unterstützt die inhaltliche Aussage, beides ergibt ein harmonisches Ganzes. Die Überschrift macht neugierig auf das, was noch kommt und so soll es ja auch sein.

Besonders gut hat mir das Evangelium nach Lukas als Wegweiser gefallen, da es auf das Evangelium von Heiligabend zuläuft. Die Verfremdung mit Josephs Gedanken hat mir ausnehmend gut gefallen. Nach Weihnachten beginnt die Epiphaniaszeit, was sich auch folgerichtig im Wechsel des Evangeliums zu Matthäus niederschlägt.

Der Aspekt für Familien schlägt deutlich durch und ich denke, dass es für Pflegefamilien bereichernd, entlastend und unterhaltend ist, die Impulse zur Kenntnis zu nehmen.“

Jörg Zweihoff, Pfarrer in Ibbenbüren
23.1.2015
______________________________________________

   

 

Unterwegs zum Stall
Einzelpreis 15,00 €

*